zurück zur Seite Medienmitteilungen

Fluglärmforum Süd
Plattform der Gemeinden und Städte im Süden des Flughafens Zürich
Fällanden, 30. März 2005
Neues Betriebsreglement katastrophal
Zementierung der Süd- und Ostanflüge:

Fluglärmforum Süd geht bis vor Bundesgericht Das Fluglärmforum Süd, die überregionale Plattform der 33 Städte und
Gemeinden im Süden des Flughafens Zürich, beschreitet erneut den Rechtsweg. Das Fluglärmforum Süd zieht den Entscheid des Bundesamts für Zivilluftfahrt (BAZL) an die Eidgenössische Rekurskommission für Infrastruktur und Umwelt weiter und geht gegebenenfalls bis vor Bundesgericht. Das neue Betriebsreglement sieht keine Kapazitätsbegrenzung vor, bringt mit dem Wide Left Turn noch mehr Fluglärm im Süden und für den Osten eine markante Mehrbelastung. Der Süden als dichtest besiedeltes Gebiet der Schweiz wird in den kritischen Randstunden am Morgen und Abend in keiner Weise entlastet.
Das vom Bundesamt für Zivilluftfahrt genehmigte Betriebsreglement zementiert den Rechtsbruch gegenüber der Bundesverfassung und der im Kanton Zürich geltenden Raumplanung. An der heutigen Sitzung des Steuerungsausschusses des Fluglärmforums Süd wurde beschlossen, Beschwerde gegen den BAZL-Entscheid zu führen.
Minimierung der Bevölkerungsinteressen Maximierung für den Flughafen Die deutsche Verordnung, welche zu den widerrechtlichen Südanflügen geführt hat, wird im vorliegenden Betriebsreglement als geltendes Recht betrachtet. Damit zementiert das Betriebsreglement die Süd- und Ostanflüge und schafft eine denkbar schlechte Ausgangslage für die neuen SIL-Verhandlungen sowie die
Gespräche mit Deutschland. Wiederum, so erklärt Richard Hirt, Präsident des
Fluglärmforums Süd, würden die Bedürfnisse des Flughafens maximiert, diejenigen der Bevölkerung missachtet und minimiert. Dies sei katastrophal.
Weitere dringende Beschwerde Anfang April Neben dem Weiterzug des Betriebsreglements führt das Fluglärmforum Süd bereits zu Beginn April eine weitere dringliche Beschwerde. Das neue Betriebsreglement macht keine konkreten Angaben über das Absinken im Südanflug aus den neuen Warteräumen über dem Kanton Schwyz und dem unteren Zürichsee. Geregelt ist dies lediglich in einem halb-offiziellen Dokument von Skyguide. Eine...