zurück zur Seite Medienmitteilungen

Fluglärmforum Süd
Plattform der Verbände der Gemeindepräsidenten
in den Bezirken Uster, Meilen sowie von Teilen des Bezirks Pfäffikon Fällanden, 29. Juli 2004 Zürcher Südgemeinden begrüssen Versuch der Luftverkehrs-Gesamtschau:

SIL darf Runden Tisch nicht torpedieren Das Fluglärmforum Süd, die Plattform der Städte und Gemeinden im Süden des Flughafens Zürich, begrüsst den Versuch einer Gesamtschau über die Luftfahrtpolitik der Schweiz. Bezüglich des Flughafen-Betriebskonzepts scheint im Bericht die Realität Einzug zu halten: „Relief“ und der Gekröpfte Nordanflug werden als valable Varianten aufgeführt. „Der Bericht ist wichtig, aber steht noch auf tönernen Füssen“, kommentiert Richard Hirt, Präsident des Fluglärmforums Süd.
Die im Bericht genannten Flughafen-Betriebskriterien „möglichst geringe Lärmbelastung der Bevölkerung“ und „möglichst grosse Akzeptanz des Flughafens in den betroffenen Regionen“ deuten darauf hin, dass Bundesrat Moritz Leuenberger einen Schritt Richtung Wiederherstellung der Nordausrichtung und damit Kanalisierung des Fluglärms macht.
Runder Tisch hat Priorität
Laut Bericht soll der SIL-Prozess die gescheiterte Mediation ablösen. Offensichtlich spielen die Gemeinden um den Flughafen Zürich dabei eine wichtige Rolle.
Das Fluglärmforum Süd betont, dass der SIL-Prozess mit wenig oder kaum betroffenen Kantonen erst dann Sinn macht, wenn der Kanton Zürich im Regierungs- und Kantonsrat seine Hausaufgaben in der Raumplanung gemacht hat.
„Darum ist der Initiative von Frau Regierungsrätin Rita Fuhrer, welche den ‚Runden Tisch’ neu zusammensetzen will, oberste Priorität einzuräumen. Es wäre politisch höchst unklug, wenn Bundesrat Moritz Leuenberger den Sachplan für den Flughafen Zürich als Konkurrenz aufbauen würde. Auch die Planungskompetenz sollte bei den Kantonen bleiben.“
Das Fluglärmforum Süd mit seinen 22 Mitgliedsgemeinden, welche eine Bevölkerung von über 210'000 Einwohnerinnen und Einwohnern vertreten, ist die Plattform der Verbände der Gemeindepräsidenten der Bezirke Uster und Meilen sowie von Teilen des Bezirks Pfäffikon. Der Süden des Flughafens ist mit der Stadt Zürich das am dichtesten besiedelte Gebiet der ganzen Schweiz und hat mit den widerrechtlichen Südanflügen, dem Militärflugplatz Dübendorf und der Rega-Basis wesentlich an der Fluglärmbelastung im Kanton Zürich mitzutragen.
www.fluglaermforum-sued.ch