zurück zur Seite Rechtsmittel & Vorstösse

A N F R A G E von Richard Hirt (CVP, Fällanden) und Regula Mäder-Weikart (CVP, Opfikon)
betreffend Wirrwarr bei den Flughafeninitiativen

25. September 2006

______________________________________________________________________
Im Zusammenhang mit dem Fluglärm rund um den Flughafen Zürich stehen zurzeit die folgenden politischen Vorstösse zur Debatte:
a) Volksinitiative für eine realistische Flughafenpolitik mit einer Begrenzung der Zahl der Flugbewegungen auf 250'000 und mindestens 9 Stunden Nachtruhe.
b) Der Antrag des Regierungsrates zur Änderung des Flughafengesetzes (Vorlage 4203a) als so genannter Gegenvorschlag.
c) Die Behördeninitiative von 69 Gemeinden zur Begrenzung der Flugbewegungen auf
320'000 und 8 Stunden Nachtruhe.
d) Der Antrag der CVP zur Begrenzung der Flugbewegungen auf 320'000 und 7 Stunden
Nachtruhe