zurück zur Seite Gutachten & Entscheide

ZIELSETZUNGEN DER STUDIE
Das Legen von An- und Abflugrouten über dichtbesiedeltes, bisher nicht betroffenes Gebiet führt volkswirtschaftlich zu grossen Schäden. Ziel dieser Studie ist, die Grössenordnung des Immobilienwertverlusts für ein geografisch grosses Gebiet neutral und transparent zu beziffern und damit diese volkswirtschaftliche Grösse für die Gesamtbetrachtung der Wirtschaftlichkeit der neuen An- / Abflugregime des Flughafens „Unique“ Zürich zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig soll aber auch der betroffenen Bevölkerung und den Steuerbehörden der Kantone und der Gemeinden eine Grössenordnung des auf sie zukommenden Wertberichtigungsbedarfs aufgezeigt werden.
Neben der Vernichtung von Immobilien-Vermögenswerten sind noch einige andere volkswirtschaftlich nachteilige Effekte wie die Strukturänderung in den Gemeinden, der Auftragsrückgang für die Neu- und Renovations-Baubranche, die Abwanderung von zahlungskräftigen Steuerzahlern, die Auswirkungen auf die Gesundheit der Betroffenen und so weiter mittelbar messbar.
Gemäss der Definition des Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL) in der Schriftenreihe Nr. 329 „Lärm“ zu „Lärmbekämpfung in der Schweiz“ verursacht Lärm neben den ökonomischen aber auch physische, psychische und auch soziale Beeinträchtigungen2. In dieser Studie werden die ökonomischen Auswirkungen nur an der einen Messgrösse „Immobilienwertverlust“ dargestellt. Es ist den Autoren klar, dass es aber für die politisch Verantwortlichen, die Verantwortlichen von „Unique“ und natürlich auch für die Betroffenen sehr interessant und wichtig wäre, nicht nur den Immobilienwertverlust sondern auch die anderen volkswirtschaftliche relevanten Effekte quantifiziert zu erhalten. Diese Themen müssen aber durch andere Studien abgedeckt werden.
Im neuen An- / Abflugregime des Flughafens „Unique“ Zürich sind neue Landeund Startrouten über dichtbesiedelte Zonen gelegt. Erschwerend kommt im Falle des Flughafens Zürich dazu, dass die kantonale Zonenplanung praktisch seit Gründung des modernen Flughafens 19483 grosse Gebiete des Kantons bewusst und weiträumig von den Immissionen des Flugverkehrs durch entsprechende Zonenbestimmungen ausgenommen hat und damit die starke Siedlungsentwicklung in den
nun neu betroffenen Gebieten von Amtes wegen gesteuert hatte. Da diese dichtbesiedelten Gebiete nun unter Ausserachtlassung des immer noch gültigen kantonalen Zürcher Richtplans neu die Immissionen plötzlich verordnet bekommen,

INHALTSVERZEICHNIS
Vorbemerkung zur Studie 3
1 Zielsetzung dieser Studie 4
2 Executive Summary 5
2.1 Betroffene Gebiete 5
2.2 Betrachtete Gebiete 6
2.3 Das Verfahren zur Bestimmung der Wertverluste 6
2.4 Der Zusammenhang zwischen Immobilienwertverlust und Fluglärm 6
2.5 Resultat: Wertverlust zwischen 11 und 18 Milliarden CHF 7
2.6 Keine volkswirtschaftliche Wertschöpfung im Gegenzug 8
3 Einleitung – Die Rahmenbedingungen 9
3.1 Flughäfen und ihre Wachstumsoptionen 9
3.2 Raumplanung im föderalistischen Schweizer Staatsgebilde 10
4 Ziele und Grenzen der Studie 14
4.1 Verlässliche Grössenordnung soll angegeben werden 14
4.2 Studienumfang – Abgrenzung des Betrachtungsgebiets 16
4.3 Immobilienwertverlust und Fluglärm: Subjektives Lärmempfinden 18
4.4 Das Lärm-Wertverlustmodell (LWV-Modell) 18
4.5 Zusammenfassung Einflussfaktoren des LWV-Modells 22
5 Vorgehensbeschreibung 24
5.1 Das Verfahren zur Bestimmung der Wertverluste 24
5.2 Relevanz der Resultate 26
6 Ergebnisse und Schlussfolgerungen 28
6.1 Resultat: Wertverlust zwischen 11 und 18 Milliarden CHF 28
6.2 Volkswirtschaftlicher Schaden 32
7 Verzeichnis der Abbildungen 33
8 Anhänge 34
8.1 Anhang 1: Auswirkungen von Lärm gem. Definition des BUWAL 34
8.2 Anhang 2: Liste der untersuchten Gemeinden 35
8.3 Anhang 3: Karte der untersuchten Gemeinden 36
8.4 Anhang 4 : Abstimmung der Gemeinde-Zonenpläne auf den Richtplan 37
8.5 Anhang 5a: Grundannahmen für die Berechnungen 38
8.6 Anhang 5b: Grunddaten für die Berechnungen 39
8.7 Anhang 5c: Bemerkungen zu den Grunddaten in Anhang 5b 40
8.8 Anhang 6: Die Gauss’sche Normalverteilung 41
8.9 Anhang 7a: Tabelle der Minimalwerte der Wertverlustverteilung 42
8.10 Anhang 7b: Tabelle der Maximalwerte der Wertverlustverteilung 43
8.11 Anhang 8: Flugspuren des Süd-Abflugs im Jahr 2000 44
8.12 Anhang 9: Feststellungen zu Fluglärm und Wertverlust 45
9 Quellenverzeichnis und Literaturhinweise 48
9.1 Quellen 48
9.2 Quellen der Vorgängerstudie 48
10 Impressum 50